Über mich


Jana Hornung

Jana Hornung

Tanzleiterin der Tänze des Universellen Friedens, in Mentorenschaft

Sozialpädagogin B.A., mit Schwerpunkt Musik und Tanz

                                    ISG

Lehrerin für med. Shaolin Qi Gong ©

Autorin

 

 

 

Die Tänze des Universellen Friedens sind seit ich denken kann Teil meines Lebens. Schon als Kind gehörte ich zu einer der Ersten, die in Deutschland mit den Tänzen in Berührung kam.

 

Im Alter von 11 Jahren war ich das erste Mal auf dem deutschen Familien-Tanzcamp, wo ich erstmalig bewusst die Tänze des Universellen Friedens erleben durfte. Seit dem ist das Tanzcamp ein jährliches Ritual, wodurch ich die Tänze immer intensiver erlebe.

 

2011 ging ich nach Regensburg um Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit zu studieren. Durch die Erfahrung und das Lernen darüber, inwiefern Musik und Bewegung als Methode in der Sozialen Arbeit eingesetzt werden können, und aufgrund meiner Erfahrungen und meines Wissens über die Tänze des Universellen Friedens, wurde es für mich immer deutlicher, welches Potential die Tänze in sich tragen.

 

In meiner Bachelorarbeit habe ich zusammengetragen, was die Tänze des Universellen Friedens sind, wie sie wirken und wie sie für die Soziale Arbeit genutzt werden können. Wenn ihr mehr dazu wissen wollt, könnt ihr das Buch dazu erwerben. (siehe rechts Spalte)

 

 

Seit 2016 arbeite ich als Sozialpädagogin. Bei meiner Arbeit habe ich immer wieder die Möglichkeit die Tänze einzusetzen und Menschen in Schwingung zu bringen. Menschen singend und in Bewegung strahlen zu sehen, zu erleben wie das Innere berührt wird und das innere Kind erwacht, macht mir sehr viel Freude und erfüllt mich mit Glück.